Pflanze Chili (Paprika)
Vorkommen Ursprünglich Süd- und Mittelamerika
BeschreibungPaprika (Capsicum) - auch Chili oder Peperoni - gehört zu den Nachtschattengewächsen. Er hat kleine weiße Blüten, aus denen die Früchte von grün nach gelb oder auch von grün nach rot heranreifen. Sowohl die Pflanze als auch die Frucht werden als Paprika bezeichnet. Die meisten Paprika enthalten den für die Schärfe verantwortlichen Stoff Capsaicin, allerdings in sehr unterschiedlicher Konzentration. Ursprünglich kommt Paprika aus Mittel- und Südamerika, vermutlich aus dem Gebiet des heutigen Südbrasilien bis Bolivien.
Nutzung in der Naturheilkunde und SchönheitspflegeAusgrabungen in einem Tal bei Tehuacán in Mexiko konnten nachweisen, dass Paprika bereits um 7000 v. Chr. als Nutzpflanze diente. Kolumbus brachte die Pflanze mit nach Europa. Bereits die amerikanischen Ureinwohner nutzten Paprika als Heilmittel. Koreanische Wissenschaftler stellten zudem in einer Studie mit 100 Frauen fest, dass ein erhöhter Konsum an scharfen Paprika mit einer Verringerung des Körperfett-Anteils in Zusammenhang steht. Paprika enthält große Mengen an Vitamin C. Auch das Capsaicin wirkt sich positiv auf den Organismus, insbesondere den Magen und als Verdauungshilfe aus.
Dr. Oldhaver-Produkte mit diesem Inhaltsstoff

Flat & Slim
Sun & Safe

 

Chili